SNA Radio
    Graffiti mit der Abbildung des ersten Kosmonauten Juri Gagarin in Moskau

    Roskosmos will Touristen auf "Gagarin-Route" ins All schicken

    © Sputnik / Witalij Beloussow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21610

    Russlands Raumfahrtagentur Roskosmos und das US-Unternehmen Space Adventures haben einen Vertrag für den Flug zweier Weltraumtouristen zur Internationalen Weltraumstation ISS unterzeichnet. Sie werden die ersten ISS-Touristen seit zehn Jahren werden.

    Laut Roskosmos soll der Flug bis Ende 2021 stattfinden. Den Touristen wird laut dem Konzernchef Dmitri Rogosin außerdem angeboten, die Erdkugel auf der Route des ersten sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin zu umrunden, wofür eine kürzere Vorbereitungsfrist erforderlich sei. 

    „Wir starten auch ein Projekt der Erdumkreisung auf der kurzen Gagarin-Route, was die Vorbereitungsfrist für diejenigen, die unseren Planeten aus dem Weltall betrachten wollen, reduzieren wird“, schrieb Rogosin via Twitter. 

    >>>Mehr Artikel: Russlands erster privater Weltraumbahnhof entsteht an der Wolga<<<

    In den früheren Jahren haben insgesamt acht Weltraumtouristen die ISS besucht. Doch 2009 haben Roskosmos und Space Adventures die Beförderung von Touristen eingestellt. Dies geschah aufgrund der gestiegenen Anzahl der an Bord der ISS anwesenden Astronauten und des damit verbundenen Platzmangels in der Raumstation. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flug, Route, Tourismus, Weltraum, die Internationale Raumstation ISS, Space Adventures, Roskosmos, Juri Gagarin, Dmitri Rogosin, Russland