15:17 24 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41373
    Abonnieren

    Russland hat humanitäre Hilfsgüter an Venezuela geliefert. Medikamente und medizinische Ausrüstungen sind am Mittwoch auf dem Flughafen Caracas eingetroffen. Das teilte eine Quelle aus diplomatischen Kreisen gegenüber Sputnik mit.

    „Die Güter befinden sich auf dem Flughafen Caracas. Es handelt sich um Lieferungen von Arzneimitteln und medizinischen Geräten im Rahmen der Weltgesundheitsorganisation (WHO)“, sagte der Insider. 

    Am 23. Januar 2019 hatte sich der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela (Asamblea Nacional), Juan Guaidó, während Protesten zum Übergangspräsidenten des Landes erklärt.

    Die USA sowie mehrere Länder Lateinamerikas und weltweit auch andere, darunter das EU-Parlament, hatten Guaidó umgehend als Interimsstaatschef anerkannt. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von den USA inszenierten Putsch-Versuch sprach.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump verspricht Indien „gefürchtetste militärische Ausrüstung“
    Russen wollen Trumps Wiederwahl? US-Geheimdienstmitarbeiterin führte Abgeordnete in die Irre – CNN
    Clooneys 14-Millionen-Euro-Villa „geht unter“ – Video
    Massenschlägerei in Köln – Polizei schreitet mit Großaufgebot ein
    Tags:
    Medikamente, humanitäre Hilfe, Juan Guaido, Nicolas Maduro, Türkei, China, USA, Venezuela, Russland