11:51 26 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4141
    Abonnieren

    Obwohl die Restaurantkette Vapiano in ganz Europa expandiert, drosselt der neue Chef das Tempo und denkt sogar an die Schließung von Restaurants. Das teilte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Mittwoch mit.

    „Es wird auch Schließungen geben, wenn wir sehen, dass die gewünschte Profitabilität nicht erreicht ist", sagte Vorstandschef Cornelius Everke gegenüber dem Blatt.

    Wie er weiter betonte, fokussiere sich die Kette zurzeit auf den europäischen Markt.

    Russische Fast-Food-Kette Teremok
    © Sputnik / Konstantin Rodikow
    Er will seinen eigenen Worten zufolge das börsennotierte Unternehmen mit einer Neuausrichtung wieder auf Gewinn trimmen.

    Der Vapiano-Chef Everke nennt zudem im Blatt die Fehler der Vergangenheit: „Wir haben uns verzettelt in unserer schnellen Expansion.“

    Das Tempo sei zu hoch gewesen. „Wenn wir es verlangsamen, hilft das der Profitabilität.“ Es sei vorgesehen, die Investitionen von den bisher geplanten 70 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro zu verringern.

    Auch die Anzahl der für 2019 angekündigten 40 Standorte solle zurückgehen. Neueröffnungen würden vor allem in Deutschland, Frankreich und Österreich erwartet.

    Allein im Jahr 2018 wuchs das Filialnetz um 32 Restaurants auf 231 Standorte in 33 Ländern.

    Everke wurde im Dezember zum amtierenden Vorstandschef des Unternehmens ernannt. Bei der italienische Pizza- und Pastakette Vapiano laufen laut Medienberichten die Geschäfte seit einiger Zeit nicht mehr so rund wie gewohnt. An der Börse ist die Aktie des Unternehmens seit Monaten auf Talfahrt. Vapiano hatte die eigenen Prognosen für 2018 zuerst im September und dann nochmals im November gesenkt und zuletzt den Chef ausgetauscht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Wirecard, Warburg und „FinCEN“: Warum Skandale „nicht eigentliches Problem im Finanz-Sektor sind“
    Tags:
    Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), italienische Pizza- und Pastakette Vapiano, Cornelius Everke, Österreich, Frankreich, Deutschland