Widgets Magazine
11:25 21 September 2019
SNA Radio
    Start neuer SpaceX-Rakete

    „Russland ist Nummer eins“: Roskosmos-Chef lässt SpaceX keine Chance

    © AP Photo / SpaceX
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7016812
    Abonnieren

    Das Raumfahrtunternehmen SpaceX von US-Milliardär Elon Musk ist laut dem Chef der russischen Raumfahrtbehörde, Dmitri Rogosin, nicht in der Lage, in naher Zukunft Raketentriebwerke zu entwickeln, die den russischen Triebwerken überlegen wären.

    „Musk ist kein technischer Experte in dieser Frage, er versteht einfach nicht, worum es geht. Es ist wie ein Leistungsvergleich zwischen dem Dieselantrieb und dem Benzinmotor. Er ist bisher mit Sauerstoff- und Petroleummotoren geflogen und fliegt so immer noch, er will neue Kennwerte hinsichtlich der Triebwerke erreichen, so was haben wir auch“, sagte Rogosin gegenüber den Journalisten am Mittwoch.

    „Ich möchte sagen, Gott helfe ihnen bei der Entwicklung eines Triebwerkes, das besser als unseres wäre. Vorerst klappt es nicht, Russland ist in dieser Hinsicht die Nummer eins in der Welt“, so Roskosmos-Chef weiter.

    Zuvor teilte Elon Musk mit, das von dem US-Unternehmen SpaceX entwickelte Triebwerk Raptor habe den Rekord des russischen Raketentriebwerks RD-180 bezüglich des Drucks in der Verbrennungskammer gebrochen.

    >> Weitere Sputnik-Artikel:  Hat Triebwerk von SpaceX russisches RD-180 überholt? – Elon Musk erklärt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    SpaceX, Roskosmos, Elon Musk, Dmitri Rogosin, Russland