15:01 19 April 2019
SNA Radio
    Ein Krankenwagen in China. Archivbild

    Mindestens 20 Tote nach Lkw-Unfall im Norden Chinas

    © AP Photo / Ng Han Guan
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 114

    Infolge eines Lkw-Unfalls in der autonomen Region Innere Mongolei im Norden Chinas sind am Samstagmorgen mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen und weitere 30 verletzt worden. Dies teilten die lokalen Behörden gegenüber Medien mit.

    Der betroffene Lkw soll einem Bergbauunternehmen gehört haben.

    Zu dem Unfall kam es um 8:20 Ortszeit (2:20 MEZ) im Aimag (Verwaltungseinheit der Inneren Mogolei) Xilin Gol.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schießerei in Vorort von Chicago: Gekündigter Mitarbeiter eröffnet Feuer<<<

    Grubenunglück in China (Archiv)
    © AP Photo / Tang Yi/Xinhua
    Der Mitteilung zufolge verstarben 15 Menschen auf der Stelle, einer erlag seinen Verletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus und vier weitere wurden später im Spital für tot erklärt.

    Mindestens 30 Personen wurden verwundet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schwerer Unfall auf A3: Retter erreichen Opfer wegen fehlender Rettungsgasse zu Fuß<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland und China planen Entwicklung von schwerem Hubschrauber
    Chinesische HNA reduziert Anteil an Deutscher Bank
    Grubenunglück in China: Mehr als 20 Tote
    Tags:
    Bergbau, Tote und Verletzte, Unfall, Lkw, Innere Mongolei, China