14:56 19 April 2019
SNA Radio
    Polizei, Wien (Symbol)

    „Aus Spaß”: Mann in Wien ruft „Allahu Akbar“ und droht mit Bombe

    © Sputnik / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15745

    Ein 25-jähriger Iraker hat laut der Kurier-Zeitung am Samstagabend für Panik am Wiener Praterstern gesorgt.

    Demnach lief der Mann mit den Worten „Allahu Akbar” auf Polizisten zu. Mehrere Passanten rannten aus Angst vor einem Selbstmord-Attentat davon. Die Beamten hielten den irakischen Staatsbürger an und fragten ihn, ob er Waffen bei sich habe. Er gab an, eine Bombe in der Tasche zu haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: BKA-Chef zu vereiteltem Anschlag: „Geplant mit echten Bomben aus Silvester-Raketen“<<<

    Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Polizisten aber keine gefährlichen Gegenstände, sondern zehn Gramm Marihuana. Der 25-Jährige sagte dabei, er habe sich „einen Spaß erlaubt“.

    Im Ergebnis wurde er wegen Ordnungsstörung und nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Notlandung in Nizza: Passagier betet und ruft „Allahu Akbar“ – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bombe, Durchsuchung, Polizei, Iraker, Wien