04:57 20 April 2019
SNA Radio
    Farin Urlaub, Leadsänger  der Band Die Ärzte

    Doch kein „Abschied“ der „Ärzte“?

    © AP Photo / DOROTHEA MUELLER
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3314

    Die deutsche Kult-Punkband „Die Ärzte“ hat möglicherweise die Zweifel um ihr Weiterbestehen ausgeräumt, nachdem ein Buchstabenrätsel auf ihrer Internetseite Andeutungen für einen Abschied des Trios geliefert hatte.

    Was ein mögliches Ende der Punkband angeht, so hatten die Bandmitglieder Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo Gonzalez zwar keine Andeutungen diesbezüglich gemacht, allerdings waren bei Fans Zweifel aufgrund eines Buchstabenrätsels auf der Internetseite der Band aufgekommen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Heidi Klum soll Tokio Hotel wieder zum Renner machen<<<

    Bei dem Rätsel geht es darum, die Buchstaben eines Wortes der Reihenfolge nach richtig zu erraten. Und wer einen Buchstaben richtig errät, bekommt einen Songschnipsel zu hören.

    Vor dem Wochenende waren drei der acht Buchstaben eines Wortes, das mit  „Abs.….“ beginnt, bereits richtig erraten worden. Deshalb ist auch das Wort „Abschied“ in Frage gekommen.

    Außerdem hieß es in einem Songschnipsel: „Manchmal ist es einfach Zeit zu geh‘n.“ 

    Seit dem Samstag ist ein „t“ der vierte Buchstabe des Wortes, das erst Ende März komplett sein soll. Wie die Lösung letztendlich auch lauten mag, das Buchstabenrätsel deutet nun zumindest nicht mehr auf einen Abschied der Band hin. Wie sich die Spaßpunker aus Berlin die Zukunft der „Ärzte“ vorstellen steht auch in den Sternen.

    Auf eine Frage Jan Böhmermanns im „Neo Magazin Royale“, ob sich die Band auflöse, hatte Bela B zuerst den Zeigefinger gehoben und wollte scheinbar antworten, als in diesem Moment das Bild für mehrere Sekunden stehenblieb. Eine Antwort gab es nicht, stattdessen war nur einen Raunen im Publikum zu hören. Dabei ist es dann auch geblieben. 

    Ist das eventuell eine Vermarktungsstrategie für ein neues Album? Ein Fan hat dazu gemeint: „Wir werden sehen, man muss sagen, dass die alten Herren sich nach wie vor sehr gut verkaufen können.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Musik, Neo Magazin Royale, Jan Böhmermann, Berlin, Deutschland