19:41 28 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31913
    Abonnieren

    Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntag in Hannover sind sieben Polizisten verletzt worden. Zwei von ihnen sind in eine Klinik gekommen. Das schreibt die Agentur dpa am Montag unter Verweis auf Polizeiangaben.

    Demnach sind zwei Polizeiautos aus bisher unbekannten Gründen an einer Kreuzung zusammengestoßen. Eine Beamtin bleibe im Fahrzeug eingeschlossen.

    Um die Frau zu bergen, habe die am Ort des Geschehens eingetroffene Feuerwehr das Auto aufschneiden müssen, heißt es. Sie habe schwere Verletzungen erlitten. Die Polizistin und der 26 Jahre alte Fahrer seien zunächst ins Krankenhaus gebracht worden. Fünf weitere Beamten wurden laut den Polizeiangaben vor Ort behandelt.

    Die beiden Streifenwagen seien auf einer Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn in der Nordstadt unterwegs gewesen. Dort prügelten sich den Angaben zufolge hannoversche Fußballfans mit Anhängern der linken Szene.

    Vorläufigen Einschätzungen zufolge wurde den  Polizeiautos einen Schaden von rund 60.000 Euro zugefügt. In dem Fall werde zurzeit ermittelt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Nato-Großübung „Defender Europe 2020“: Wird Russland darauf reagieren? – Expertenmeinung
    Tags:
    Verletzter, Feuerwehr, Autos, Verkehrsunfall, Polizei, Deutschland