SNA Radio
    Lada Vesta Sport

    Automagazin kürt Lada Vesta Sport zum „Russen-GTI“

    © Foto: Pressedienst des Lada-Konzerns
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7022210
    Abonnieren

    Das Portal „motorsport-total.de“ berichtet über die neue, sportliche Limousine mit 145 PS unter der Haube. Zunächst ist die Verwunderung darüber groß, dass der russische Autobauer überhaupt einen Sportwagen auf den Markt bringt.

    Es geht um den Lada Vesta Sport, der seit dem 31. Januar in Russland zu haben ist. Das Automagazin stellt zunächst drei Fragen: Moment mal? Lada Vesta plus Sport in einem Satz? Wird die eher mäßig aufregende Limousine plötzlich zum König der Coolness?

    Autowerk von AvtoVAZ in Togliatti
    © Sputnik / Mikhail Fomitchev
    Der Beantwortung nähert sich der Artikel vorsichtig. Zunächst wird erwähnt, dass sich AvtoVAZ, der Konzern, der den Wagen baut, im Motorsport engagiert – etwa bei den Tourenwagen und im Rallyesport. Dann geht es ans Eingemachte, an die Zahlen: Für den Preis von 1.009.990 Rubeln – das sind etwa 13.600 Euro – ist das Fahrzeug inklusive Tempomat, Klimaautomatik, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung und Audiosystem zu haben. Wer 500 Euro mehr ausgibt, bekommt dafür noch eine Rückfahrkamera, Navigation und eine beheizbare Frontscheibe.

    Sportwagen wohl nicht in Deutschland zu haben

    Dann wird es sportlich, wie der Name es verrät. Der Vesta Sport ist um 31 Millimeter tiefer gelegt und hat 17-Zoll-Räder. Angetrieben wird der russische Sportwagen von einem 145 PS starken Saugbenziner. Der Lada beschleunigt von 0 auf 100 Stundenkilometer in 9,6 Sekunden und erreicht ein Spitzentempo von 193 Kilometern in der Stunde.

    Am Ende steht die Vermutung, dass der Wagen wohl nie auf dem deutschen Markt zu sehen sein wird. Das Magazin bedauert das mit den Worten: „Eigentlich schade. Wir würden dem Vesta Sport gerne einmal die Sporen geben. Auf der Rennstrecke, ohne ESP.“

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Trotz Sanktionen: Autoverkäufe in Russland legten 2018 kräftig zu<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fahrzeug, Motorsport, Wagen, Limousine, Konzern, Auto, AvtoVAZ, Lada, Deutschland, Russland