19:05 20 November 2019
SNA Radio
    US-Militärs

    US-Militärs beschweren sich über „Nachbarschaft“ mit Schlangen und Kakerlaken

    © Sputnik / Alexander Imedashvili
    Panorama
    Zum Kurzlink
    20875
    Abonnieren

    Die Militärs auf einer der größten Militärbasen der US-Armee, Fort Hood im Bundesstaat Texas, haben sich über „schreckliche Wohnbedingungen“ beschwert. Darüber berichtet das Portal Task and Purpose.

    Unter den Problemen werden demnach Schimmel, Schlangen, Kakerlaken und die Verwendung von Bleifarben genannt. Viele Gebäude würden einer dringenden Sanierung bedürfen. Beispielweise soll die Tochter eines Soldaten aus einem defekten Fenster gefallen sein.

    Medienberichten zufolge befinden sich auf dem Stützpunkt jetzt ca. 50.000 Menschen. Die Probleme gibt es laut dem Portal in Tausend Häusern, in denen die Familien der Militärs wohnen, sowie in 141 Kasernen mit ca. 18.000 Soldaten.

    Trotz zahlreicher Klagen seitens der Militärs und ihrer Familien sagte ein Vertreter, der die Unterkunft betreut, dass derartige Probleme für militärische Wohnräume auf dem ganzen Territorium des Landes typisch seien.

    Das Portal schreibt unter anderem, dass ca. 300 Millionen US-Dollar für die Renovierung der Baracken bereitgestellt worden seien. Die Militärs befürchten jedoch, dass ein Teil dieses Budgets für den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko genutzt werden könnte.

    Fort Hood ist mit 880 Quadratkilometern Grundfläche eine der größten Militärbasen der amerikanischen Armee. Die Basis liegt im US-Bundesstaat Texas ungefähr zwischen den Städten Waco und Austin bei Killeen in Bell County und Coryell County. Die Basis wurde 1942 als Stützpunkt für US-Truppen im Zweiten Weltkrieg gegründet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schlangen, Kakerlaken, Bedingungen, Militärs, Stützpunkt, Fort Hood, Texas, USA