18:30 18 April 2019
SNA Radio
    UFC-Kampf (Archivbild)

    UFC-Kämpfer glaubt an die „flache“ Erde

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3169

    Der brasilianische MMA-Sportler Kron Gracie glaubt, dass die Erde flach sei. Er vertrat seinen Standpunkt in einem Interview mit dem US-amerikanischen Sport-Fernsehsender ESPN.

    Gracie räumte zugleich ein, dass er kein aktiver Propagandist für diese konspirologische Theorie sei. „In Wirklichkeit weißt niemand die Wahrheit. Man sollte wohl eine Rakete besteigen, starten und dann mal sehen“, sagte der 30-Jährige. Er könne sich kaum vorstellen, dass sich die Erde um ihre eigene Achse dreht, so Gracie.

    Das war sein erstes Interview zu diesem Thema für ein populäres Medium.  Zuvor hatte Cracie im Podcast des US-Kampftrainers Eddie Bravo über die „flache“ Erde gesprochen.

    Gracie hat am 17. Februar in der Absoluten Kampfmeisterschaft (UFC) sein Debüt bestritten. Er überwand den Amerikaner Alex Caceres und schrieb so den fünften Sieg auf sein Konto. Gracie hat bisher keine Niederlage im MMA-Kampf erlitten. Vor seinen Auftritten in den USA hatte der Brasilianer bei der japanischen Sportorganisation Rizin gekämpft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    VIDEO von Forschern zeigt „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ in Antarktis
    Einfach mal die Erde neu ausdrucken – das wünschen sich Sputniknutzer vom 3D-Druck
    So entstand unsere Erde – Forscher einigen sich auf Hauptversion
    Tags:
    Erde, Interview, UFC, Mixed-Martial-Arts (MMA), ESPN, USA