SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kaschmir: Eskalation im indisch-pakistanischen Grenzgebiet (9)
    280
    Abonnieren

    Nach der Zuspitzung der Beziehungen zu Indien hat Islamabad am Mittwoch die Schließung des Luftraumes des Landes für kommerzielle internationale Flüge bis zum 1. März verkündet.

    „Die pakistanische Zivilluftfahrtbehörde (CAA) hat den Luftraum gesperrt, bis weitere Hinweise an Piloten gegeben werden“, heißt es auf einem Twitter-Account der Behörde.

    Diese Entscheidung sei auf den Vorfall mit zwei indischen Kampfjets zurückzuführen.  

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass die pakistanische Luftwaffe am Mittwoch zwei indische Kampfjets über dem von Islamabad kontrollierten Teil der umstrittenen Kaschmir-Region abgeschossen habe.

    Nach Angaben der pakistanischen Armee sollen die indischen Kampfflugzeuge offenbar die Grenze über der Kaschmir-Region verletzt haben. Beide indische Piloten sollen bereits gefangen genommen worden sein. Eines der Flugzeuge sei zudem auf dem Territorium von Azad Kashmir, das andere im Bereich der Kontrolllinie abgestürzt.

     

    Themen:
    Kaschmir: Eskalation im indisch-pakistanischen Grenzgebiet (9)

    Zum Thema:

    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Tags:
    Schließung, Luftraum, pakistanische Zivilluftfahrtbehörde CAA, Twitter, Pakistan, Indien