04:49 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8090
    Abonnieren

    Die Österreicherinnen Samra K. und Sabina S., die sich 2014 als 14- bzw. 15-Jährige der Terror-Miliz IS* angeschlossen hatten, sind einem Medienbericht zufolge am Leben und wollen nach Wien zurückkehren.

    Entgegen den Aussagen einer britischen IS-Frau dürften sowohl Samra als auch Sabina noch leben, schreibt oe24.at

    Beide Frauen, die mittlerweile volljährig seien, hätten inzwischen Kinder mit ihren Terroristen-Männern. „Beide dürften derzeit nahe Idlib an der syrisch-kurdischen Grenze in einem Lager sein und samt Kindern zurück nach Wien wollen.“

    Eine der beiden jungen Frauen soll während ihrer Zeit beim IS eine aktive Rolle gespielt haben. Juristisch gesehen haben die beiden – sie sind Österreicherinnen – samt ihrer kleinen Kinder das Recht auf eine Rückkehr.

    * Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Idlib, Wien, Syrien, Österreich