10:33 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Panorama

    Schwedische Amazone bezwingt sibirischen Baikal – 15 Tage Abenteur im Eis – VIDEO

    Zum Kurzlink
    Von
    6974
    Abonnieren
    © Sputnik .

    Ein Extremer Trip auf eisigem Parkett: Eine 38-Jährige wanderte allein 700 Kilometer über den vereisten russischen Baikalsee.

    Auf dickes Eis im frostigen Russland hat sich die Schwedin Gina Johansen begeben.

    Mit ihrem Versorgungsschlitten bezwang die 38-Jährige den zugefrorenen Baikalsee, den tiefsten See der Erde: von Kultuk im Süden 700 Kilometer nach Nizhneangarsk im Norden zu Fuss über die vereiste Wasserfläche.

    Gina Johansen: „Ich wollte eine neue Herausforderung und der Baikalsee sah spannend aus. Zudem wollte ich schon immer nach Sibirien.“

    15 Tage war sie unterwegs. Eine einsame Wanderung unter Extrembedingungen: Denn nachts sind es meist um minus 15 Grad und es weht ein eisiger Wind. Die Dunkelheit und Kälte wirken beängstigend.

    Gina Johansen: „Nicht beängstigend, aber man ist schon außerhalb seiner Komfortzone.“

    Nicht Jedermanns Geschmack.

    Den Rekord beim Überqueren des vereisten Baikalsees halten drei Briten  —  mit knapp 13 Tagen in eisiger Einöde.

    >>>Mehr zum Thema: Einfach fantastisch! Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee<<<

    Gina Johansen: “Ich habe nicht viele Menschen getroffen, aber die wenigen, die ich traf, waren sehr nett. Ich traf einen Rettungstrupp im Süden, dieser versorgte mich mit Tee und Keksen. Und am vorletzten Tag, da kam ein Mann und spielte für mich auf dem Eis. Ich hatte eine gute Zeit hier.“

    Die Russische Herzlichkeit hinter nun sich lassend geht Gina ihrer nächsten Herausforderung entgegen: Dann 3.500 Kilometer durch Norwegen.

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Verkauft Amazon in Deutschland Fälschungen? – US-Behörde bereitet Schwarzliste vor
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Tags:
    Reise, Frau, Rekord, Expedition, Tourismus, Baikalsee, Sibirien, Schweden, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Elon Musk (Archivbild)
      Letztes Update: 09:32 07.12.2019
      09:32 07.12.2019

      Tesla-Chef Musk nach Pädophilie-Beleidigung freigesprochen

      Im Sommer 2018 hat Elon Musk einen britischen Rettungstaucher als „pädophilen Kerl“ beschimpft und wurde von diesem dann wegen Verleumdung angeklagt. Nun konnte der 48-jährige Tesla-Chef vor Gericht beweisen, dass die von ihm geäußerte Beleidigung nicht ernst gemeint gewesen war.

    • Ein Rettungswagen in Russland (Archivbild)
      Letztes Update: 09:26 07.12.2019
      09:26 07.12.2019

      Auto prallt gegen Station von Moskauer Zentralring – Drei Tote und zwei Verletzte

      Bei einem Verkehrsunfall nahe der Station „Okruschnaja“ des Moskauer Zentralrings (kurz MZK) sind am Samstagmorgen drei Menschen getötet und weitere zwei verletzt worden. Das teilte der Pressedienst des russischen Zivilschutzministeriums mit.

    • Der Weihnachtsbaum auf dem Trafalgar Square, 4. Dezember 2019
      Letztes Update: 08:55 07.12.2019
      08:55 07.12.2019

      „Er hat mehr Lücken als mein Bart“ – Londoner Weihnachtsbaum im Netz kritisiert

      Der diesjährige Weihnachtsbaum auf dem Londoner Trafalgar Square hat eine Onlinediskussion ausgelöst. Viele Menschen kritisierten nämlich den Baum für sein Aussehen- zu wenig Äste und Zweige. Manche gestanden sogar, dass ihre Laune deswegen verdorben sei.

    • Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in Auschwitz
      Letztes Update: 07:51 07.12.2019
      07:51 07.12.2019

      Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video

      Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrem Besuch im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz am Freitag offenbar das Gleichgewicht verloren und ist gestolpert. Der Vorfall wurde auf einem Video festgehalten.