Widgets Magazine
18:19 21 August 2019
SNA Radio
    Tesla (Archivbild)

    US-Behörden untersuchen zwei weitere tödliche Tesla-Unfälle

    © AP Photo / Paul Sakuma
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6223

    Zwei weitere tödliche Unfälle mit einem Elektroauto von Tesla rufen die US-Aufseher auf den Plan. Neben einem Unfall am Freitag mit dem neuen Model 3 in Florida schaue man sich auch einen Unfall mit dem Model S in dem Bundesstaat am vorherigen Sonntag an, teilte die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA mit.

    Laut Reuters fing das Model S Feuer. Der Fahrer verbrannte. Die Batterie des Wagens soll auch nach dem Abschleppen des Wracks wiederholt in Brand geraten sein. Bei dem anderen Unfall geriet das Model 3 unter einen Sattelschlepper-Anhänger, das Dach wurde abgerissen, der Fahrer starb.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tesla verkauft Autos nur noch im Internet<<<

    Die Polizei machte keinen Angaben, ob der Autopilot eingeschaltet war. Der E-Autopionier äußerte sich zunächst nicht zu den Unfällen.

    Die Behörden untersuchen derzeit mehrere Tesla-Unfälle seit 2017 und konzentrieren sich dabei vor allem auf die Rolle des Autopiloten der Tesla-Fahrassistenztechnik und Batteriebrände nach Unfällen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tesla-Chef hat sich wohl vertwittert: US-Börsenaufsicht zwitschert Musk was<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass sich Tesla-Chef Elon Musk im Kampf gegen die notorischen Verluste nun zu einem radikalen Schritt entschlossen hatte: Die Elektroautos werden weltweit künftig nur noch online vertrieben, damit das neue Volumenmodell Model 3 endlich zum versprochenen Basispreis von 35.000 Dollar (knapp 30.800 Euro) angeboten werden kann. „Um diese Preise zu erreichen und gleichzeitig finanziell nachhaltig zu sein, stellt Tesla den Verkauf weltweit auf Online um”, teilte das Unternehmen mit. Ein Großteil der 378 Tesla-Niederlassungen wird dicht gemacht, Wartung und Reparaturen werden auf mobilen Service umgestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Batterie, Unfall, Elektroauto, Auto, Tesla, USA