09:04 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    394111
    Abonnieren

    Gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen Deutschlands können nach Ansicht des für den Heimatbereich zuständigen Innen-Staatssekretärs Markus Kerber erst in zehn Jahren entstehen. Diese Auffassung äußerte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“.

    „Wir werden hoffentlich in zehn Jahren erste spürbare Ergebnisse unserer Heimatpolitik in Form von gleichwertigeren Lebensverhältnissen in Deutschland sehen", sagte er. Dies sei auf die seit Jahrzehnten ausbleibende Strukturpolitik zurückzuführen:

    „Es hat in Deutschland über 30 Jahre keine Strukturpolitik gegeben. Deshalb kann man den Hebel dazu nicht von heute auf morgen umschalten", so Kerber.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Untergang der DDR-Wirtschaft ab 1990: Unvermeidbar oder politisch gewollt?<<<

    Ein für Heimatpolitik zuständiges Ressort wurde erst im vergangenen Jahr bei der Bildung der Bundesregierung geschaffen. Es sei bislang zwar nicht wirklich sichtbar gewesen, aber in diesem Jahr solle sich das schnell ändern, sagte der Staatssekretär. Noch vor der Sommerpause werde man „konkrete Maßnahmen für strukturschwache Regionen in Ost und West vorstellen".

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Go East: Erstmals mehr Umzüge vom Westen in den Osten<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Tags:
    Bundesinnenministerium, Deutschland