Widgets Magazine
13:31 17 August 2019
SNA Radio
    Israelische Jagd-Flugzeuge F-16

    Gazastreifen: Israelische Luftwaffe greift Hamas-Militärobjekte an

    © AFP 2019 / Jack Guez
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1631

    Israels Armee hat am Montag nach eigenen Angaben Luftangriffe auf zwei Außenposten der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen geflogen. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt.

    Das Militär erklärte via Twitter, dies sei Vergeltung dafür, dass militante Palästinenser mehrere Ballons mit einem Sprengsatz in Richtung Israel geschickt hätten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Israels Kriegsverbrechen? – UN-Experten: „Menschenrechtsverletzungen in Gaza“<<<

    Am Sonntagabend hatte die israelische Armee eigenen Angaben zufolge eine Stellung der Hamas im Gazastreifen bombardiert. Radikale Palästinenser hatten früher den Zaun an der Gaza-Grenze mit Sprengsätzen beworfen. Bei darauf folgenden Demonstrationen am Zaun wurden nach Darstellung der Hamas durch den israelischen Beschuss vier Palästinenser verletzt.

    Anfang Februar hatte Premierminister Benjamin Netanjahu angekündigt, Israel habe mit dem Bau einer neuen „Bodensperre“ entlang der Grenze zum Gazastreifen begonnen, um sich vor dem Eindringen palästinensischer „Terroristen“ zu schützen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Gaza als Waffenlabor“: Kompromat zu Israels Rüstungsexportpolitik<<<

    Zuvor hatte Israel die im Gazastreifen herrschende Hamas wiederholt vor Versuchen gewarnt, die Lage an der Grenze zu eskalieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren