Widgets Magazine
22:04 13 Oktober 2019
SNA Radio
    Schwarzmeer-Halbinsel Krim

    Google gibt russischen Nutzern die Krim zurück

    © Sputnik / Alexey Malgavko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3759
    Abonnieren

    Ein Fehler, nach dem der kartographische Google-Service bei den Nutzern aus Russland die Krim zur Ukraine gezählt hatte, ist laut dem Pressedienst des Unternehmens beseitigt worden.

    „Wir meinen, dass wir den Fehler korrigiert haben, infolgedessen ein geringer Teil von Google-Nutzern auf dem iOS eine falsche Information erblickt hatte“, hieß es in der Erläuterung von Google.

    Wie das Unternehmen versicherte, sei man mit allen Kräften bemüht, strittige Regionen wahrheitsgetreu darzustellen und Benennungen sowie Grenzen in lokalen Serviceversionen in Übereinstimmung mit den örtlichen Gesetzen zu schildern.

    Die Krim wird auf Google Maps nur für Nutzer aus Russland als russisches Territorium bezeichnet. Für die restliche Welt sei sie als ein strittiges Objekt indiziert worden. Das Unternehmen betonte, dass die Krim aufgrund eines Fehlers für die Russen als ukrainisch dargestellt worden sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew wird Militärübungen nahe Krim abhalten
    Erstmals seit 2014: Britische Delegation plant Krim-Besuch – Republikchef
    Klimkin beklagt: Krim war vor „Besatzung“ nicht ukrainisch genug
    Erneut US-Aufklärungsflugzeug nahe Krim geortet
    Tags:
    strittig, Nutzer, Fehler, Google-Service, Google, Google Maps, Ukraine, Russland, Krim