Widgets Magazine
19:49 20 Juli 2019
SNA Radio
    Polizei auf der Autobahn 44 (Archiv)

    Nordrhein-Westfalen: Polizei stoppt Autofahrer mit 4,7 Promille

    © AFP 2019 / MARIUS BECKER / DPA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6226

    In Nordrhein-Westfalen hat die Autobahnpolizei einen Fahrer mit 4,7 Promille aus dem Verkehr gezogen. Das teilte die Agentur AFP am Freitag unter Verweis auf Polizeiangaben mit.

    Demnach fuhr der 50-Jährige am Donnerstag auf der Autobahn 44 am Kreuz Düsseldorf-Nord in Schlangenlinien über alle drei Fahrstreifen.

    Wie andere Autofahrer berichteten, sei jener mit einer Geschwindigkeit von 20 bis 50 Kilometern pro Stunde gefahren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tote bei Unfall auf der A24<<<

    Anschließend wollte er noch auf die Autobahn 52 in Richtung Düsseldorf wechseln.

    Das Auto sei von anderen Fahrern mit Warnblinklicht eskortiert worden. Eine Streife der Autobahnpolizei habe den Mann schließlich gestoppt. Nach Polizeiangaben haben sich im Fahrzeug mehrere leere Schnapsflaschen befunden.

    Der Atemalkoholtest habe 4,7 Promille ergeben. Der Mann habe seinen Führerschein abgegeben müssen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Autobahnpolizei, Fahrer, AFP, Deutschland