Widgets Magazine
22:41 20 August 2019
SNA Radio
    Verschiedene Modelle des AK-Sturmgewehres des russischen Konzerns Kalaschnikow

    „Todbringend“: National Interest bewertet russisches AK-203

    © Sputnik . Michail Voskressenskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3021910

    Das US-Magazin „National Interest“ hat das russische Maschinengewehr des Typs Kalaschnikow AK-203 bewertet, für dessen Produktion in Indien ein Werk in der vorigen Woche eröffnet wurde.

    Das US-Blatt ist zu dem Schluss gekommen, dass das „todbringende“ AK-203 etliche Vorzüge vor dem indischen Maschinengewehr INSAS habe.

    Laut „National Interest“ übertrifft das russische Maschinengewehr nach einer Reihe von Parametern das INSAS: bei dem entstehen keine Probleme wegen hoher Temperaturen, es habe ein geringeres Gewicht, sei kürzer und verfüge über eine modernere Ergonomik. Die Picatinny Rail macht das AK-203 noch universeller.

    Der russische Rüstungskonzern Kalaschnikow (Symbolbild)
    © Sputnik / Grigori Syssojew
    Das Magazin betont, dass die Herstellung des AK-203 in Indien Russland einen Pfeiler beim Waffenexport in dieses Land für Jahrzehnte im Voraus gewähre.

    Die Maschinengewehre des Typs Kalaschnikow der Serie 200 waren im Ausland erstmalig 2019 präsentiert worden.

    Indien ist Russlands größter Partner im Bereich der militärtechnischen Zusammenarbeit. Jährlich liefert Moskau an Delhi Technik und Waffen zu mehreren Milliarden Dollar. Über 70 Prozent der Waffen und Militärtechnik der indischen Armee sind russischer oder sowjetischer Herkunft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kalaschnikow-Angriffsdrohne auf VIDEO aufgenommen
    AK-74: Interessante Fakten zur legendären Kalaschnikow – VIDEO
    Militär-Gerichte aus Damaskus: S-300 und Kalaschnikow auf der Speisekarte – FOTOs
    Schüsse in Brüssel: Medien berichten von Kalaschnikow-Angriff
    Tags:
    übertreffen, Ergonomik, Maschinepistole, Kalaschnikow, The National Interest“ (NI), Indien, USA, Russland