Widgets Magazine
02:46 23 Juli 2019
SNA Radio
    Almog Cohen, Kapitän von FC Ingolstadt (Archiv)

    Antisemitischer Tweet: FCI und Union schalten Polizei ein

    © AFP 2019 / Christof STACHE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13560

    1.FC Union Berlin und FC Ingolstadt haben während einem Zweitligaspiel die Polizei eingeschaltet – wegen eines antisemitischen Tweets.

    Am Freitagabend hat die Union Berlin gegen den FC Ingolstadt mit 2:0 gewonnen. Bei der Partie sah Almog Cohen, Kapitän von Ingolstadt und israelischer Nationalspieler, die Rote Karte. Im Anschluss sorgte ein antisemitischer Tweet eines Anhängers von Union Berlin für Empörung.

    Union Berlin reagierte umgehend und schaltete die Polizei ein.

    Der FCI erklärte ebenso, dass „Ermittlungen eingeleitet“ worden seien. Zudem sei „der Staatsschutz aktiv“.

    „Auch nach der schmerzlichsten Niederlage gibt es manchmal Wichtigeres“, kommentierte der FC Ingolstadt am späten Freitagabend seinen eigenen Beitrag auf Twitter.

    Darüber hinaus äußerte sich der DFB zu dem Fall und kündigte Ermittlungen durch seinen Kontrollausschuss an:

    „Diesen widerlichen, antisemitischen Tweet verurteilen wir in aller Schärfe und fordern, dass dem konsequent nachgegangen wird“.

    Kurz darauf veröffentlichte Union eine lange Stellungnahme, in der Präsident Dirk Zingler den Vorfall scharf verurteile:

    „Ich schäme mich für solche Unioner. Wir werden alles daransetzen, sie zu isolieren und strafrechtlich verfolgen zu lassen“, so Zingler. „Union steht für humanistische und demokratische Werte. Wer diese nicht teilt, hat in unserem Verein und in unserem Stadion nichts verloren.“

    Zingler rief zudem alle Vereinsmitglieder dazu auf, rassistische Fälle aktiv anzugehen und auch zu melden. So gäbe es immer wieder Berichte über Fälle von rassistischen Übergriffen im Stadion an der Alten Försterei, die nur selten gemeldet geschweige denn zur Anzeige gebracht würden.

    „Der 1. FC Union Berlin bittet alle Unioner um Unterstützung im Kampf gegen jegliche Art von Diskriminierung. Union steht für Mitmenschlichkeit und Toleranz!”

    >>> Andere Sputnik-Artikel: Nach nationalistischem Ukraine-Ruf: Kroatischer Kicker kommt mit Abmahnung davon <<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tweet, Fußball, Antisemitismus, Deutscher Fußball-Bund (DFB), Deutschland