13:47 03 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7171
    Abonnieren

    Acht Menschen sind in der Umgebung der syrischen Stadt Palmyra bei der Explosion einer Mine umgekommen, die Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ gelegt hatten.

    „Acht Zivilisten kamen bei der Explosion einer Mine, die Terroristen des ‚Islamischen Staates‘* im Dorf Arak in der Wüste nahe Palmyra gelegt hatten, ums Leben. Weitere elf Menschen wurden verletzt", heißt es in der Mitteilung.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Moskau und Damaskus fordern von Washington Auflösung des Rukban-Flüchtlingslagers<<<

    Derartige Vorfälle ereignen sich nicht selten in Syrien, weil die IS-Terroristen Sprengsätze beim Verlassen der von der syrischen Armee zurückeroberten Städte oft Sprengsätze eingelegt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrien: Fernsehen wirft US-Koalition Einsatz von giftigem Phosphor vor<<<

    So waren zwei Kinder bei der Explosion einer Mine im Dorf Nadschm al-Suchur in der syrischen Provinz Hama bereits getötet worden. Am 26. Februar war ein Bus in der Nähe des Ortes Vadi al-Azib unweit der Stadt Salamiyya auf ein eMIne gefahren, wobei 24 Menschen umgekommen waren.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    IAEO nennt möglichen Grund für Emission von Radionukliden über Nordeuropa
    Frankreichs Regierung reicht Rücktritt ein – Macron nimmt an
    Russlands Fla-System S-500 wird in der Lage sein, Hyperschallwaffen im Weltraum zu zerstören
    Tags:
    Mine, Tote und Verletzte, Terroristen, Zivilisten, Explosion, Palmyra, Syrien