Widgets Magazine
21:39 23 Juli 2019
SNA Radio
    ein gefallener Baum während des Sturms in Deutschland (Archiv)

    Erstes Todesopfer durch Sturm „Eberhard”: Autofahrer von Baum erschlagen

    © AFP 2019 / Dennis ALTENHOFEN / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2562

    Ein Autofahrer ist im Hochsauerlandkreis durch Sturm „Eberhard” ums Leben gekommen, wie die Kreispolizeibehörde am Sonntag mitteilte.

    Der tragische Vorfall hat sich demnach um 15:54 Uhr auf der Landstraße 776 zwischen Kallenhardt und Nuttlar ereignet. Ein 47-jähriger Mann aus Bad Fredeburg fuhr mit seiner Beifahrerin in Richtung Nuttlar.

    >>>Mehr zum Thema: Sturmtief „Eberhard" tobt in Deutschland — FOTOs und VIDEOs<<<

    „Auf Grund der Witterung und des Sturmes wurden mehrere Bäume entwurzelt. Einer dieser Bäume begrub das sich in Bewegung befindliche Fahrzeug des 47jährigen unter sich”, hieß es in der Pressemitteilung der Polizei.

    Windsturm im Norden Deutschlands
    © AFP 2019 / Holger Hollemann / dpa
    Die Beifahrerin habe das Fahrzeug selbstständig verlassen können. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, hieß es weiter. Der 47-Jährige konnte nur noch leblos aus dem Fahrzeug geborgen werden.

    Die Rettung des Verunfallten habe sich für Polizei und Rettungskräfte schwierig gestaltet, da während der Maßnahmen weitere Bäume durch den anhaltenden Sturm entwurzelt wurden. Die Strecke bleibe bis auf weiteres, auch nach der Unfallaufnahme gesperrt.

    >>>Mehr zum Thema: Stürmischer Rosenmontag: Karnevalszüge in mehreren Städten verschoben<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass das Sturmtief „Eberhard” am Sonntag über Teile Deutschlands tobt. Der Wetterdienst gab für manche Regionen die zweithöchste Warnstufe aus, die Bahn stellte etliche Regional- und Fernverbindungen ein. In Bayern wurde ein Zweitliga-Spiel abgesagt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sturmtief, Orkan, Unwetter, Todesopfer, Sturm, Deutschland