19:26 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11318
    Abonnieren

    Die US-Weltraumbehörde Nasa hat einen Clip veröffentlicht, dank dem ein kleiner Teil des Universums hörbar wird.

    Forscher haben mittels des Weltraumteleskops Hubble aufgenommene Fotos von zahlreichen Galaxien in Töne verwandelt. Sterne und kompakte Galaxien werden laut der Nasa durch kurze und klare Geräusche dargestellt, während sich drehende Galaxien komplexere und längere Töne von sich geben.

    „Es mag der ungewöhnlichste Typ von Musik sein, die Sie jemals gehört haben“, hieß es von der Nasa.

    Kosmische „Riesenblasen“ erschüttern das Weltall
    © Foto : X-ray: NASA/CXC/University of Michigan/J-T Li et al.; Optical: NASA/STScI
    ​Auch Internet-User kommentierten dieses Musikstück. Laut einigen Nutzern sind diese Töne „gruselig“ und „bizarr“. Einem Twitter-User zufolge erinnert die Musik aus dem Weltall an Töne, die man unter Wasser hört.

    „Klingt wie die frühen Pink Floyd“, so @BharatChar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Musik, Töne, Weltraum, Hubble-Weltraumteleskop, NASA