Widgets Magazine
22:15 20 August 2019
SNA Radio
    Airbus A340-600 der Fluggesellschaft South African Airways (Archivbild)

    Nach über 20 Jahren im Cockpit: Falscher Pilot festgenommen

    © AFP 2019 / PASCAL PAVANI
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9627

    Seit 1994 arbeitete William Chandler bei der Fluglinie „South African Airways“. Sein Arbeitgeber hielt ihn jahrelang für einen routinierten Passagierpiloten, dem in seiner Dienstzeit Tausende Fluggäste ihr Leben anvertrauten. Nun stellte sich heraus: Der Mann hat nie eine Flugausbildung abgeschlossen, seine entsprechende Urkunde war gefälscht.

    Wie konnte das passieren: Über 20 Jahre lang flog in Südafrika ein Mann als Pilot Passagiermaschinen, ohne eine entsprechende Ausbildung absolviert zu haben. Der Mann, der für die Fluglinie South African Airways (SAA) gearbeitet hatte, ist laut einem Polizeisprecher am Montag wegen Urkundenfälschung festgenommen worden.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: USA fordern von Boeing Änderungen an 737 Max<<<

    Laut der Airline hatte der Pilot bereits bei seiner Einstellung angegeben, im Besitz einer Lizenz für große Passagierflugzeuge zu sein. In Wirklichkeit verfügte er aber lediglich über einen Flugschein für kleine Flugzeuge. Die Urkunde zur Flugberechtigung großer Maschinen war gefälscht.

    Aufgeflogen war der Fall bereits im November 2018, als ein Airbus A340-600 mit Ziel Deutschland in Turbulenzen geraten war. Chandler musste als Ko-Pilot ein Ausgleichsmanöver fliegen. Bei den anschließenden Sicherheitsüberprüfungen der Crew flog der der Betrug dann auf. Neben der Festnahme in dieser Woche erwartet den falschen Piloten noch eine weitere Strafe: Die Fluglinie will umrechnet Hunderttausende Dollar an Lohnzahlungen von dem Mann zurückfordern.

    Vorerst musste der Pilot eine Kaution von umgerechnet rund 350 Dollar hinterlegen. Er soll dann am 15. Mai vor Gericht erscheinen. Wie viele Passagiere der Pilot in seiner langjährigen Karriere flog, wurde offiziell nicht bekannt. Da Chandler aber seit 1994 bei der Fluglinie angestellt war, könnte sich die Zahl seiner Fluggäste auf viele tausend Menschen summiert haben.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Flughafen Scheremetjewo: Mine in Koffer von US-Diplomat entdeckt – Moskau<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Strafe, Festnahme, Ausbildung, Flugzeug, Pilot, Airbus, South African Airways (SAA), Südafrika, Deutschland