05:04 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9536
    Abonnieren

    Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) sieht weiter keinen Anlass für ein vorübergehendes Flugverbot für Maschinen des Typs Boeing 737 MAX 8. Dies teilte die Behörde in ihrem Twitter-Account mit.

    „Bis jetzt zeigt unsere Überprüfung keine systematischen Probleme mit den Betriebseigenschaften (des Flugzeugs Boeing 737 MAX 8 – Anm. d. Red.)“, heißt es in der offiziellen Mittelung.

    Es gebe „keine Grundlage“ für ein Flugverbot. Darüber hinaus verwies die FAA darauf, dass andere Zivilluftfahrtbehörden auch keine Daten zur Verfügung gestellt hätten, die „diese Aktion rechtfertigen“ würden.

    Am Dienstag war berichtet worden, dass die europäische Flugaufsicht EASA ein Flugverbot für die Boeing 737 MAX erteilt habe. Die EASA folgte damit der Entscheidung zahlreicher EU-Staaten, die nach dem Absturz zweier Maschinen den Luftraum für diesen Flugzeugtyp gesperrt haben. Der Absturz in Äthiopien, bei dem 157 Menschen ums Leben kamen, war der zweite mit diesem Modell nach einem Flugzeugunglück in Indonesien im Oktober.

    Die russische Fluglinie S7 hat am Dienstagabend mitgeteilt, dass sie alle Flüge von Boeing-Maschinen des Typs 737 MAX ab dem 13. März einstellt.

    Am vergangenen Sonntag war ein Flugzeug der Linie „Ethiopian Airlines” mit 149 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern an Bord sechs Minuten nach dem Start abgestürzt. Überlebende gab es keine. Die Absturzursache ist bislang unklar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Absturz, Flugverbot, Boeing 737 MAX 8, USA, Europa