21:49 13 November 2019
SNA Radio
    FSB-Sondereinsatzkräfte (Archivbild)

    Südrussland: Zwei IS-Anhänger getötet - VIDEO

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4672
    Abonnieren

    In der südrussischen Region Stawropol sind zwei Extremisten getötet worden, die einen Terroranschlag geplant hatten und Anhänger der Terrororganisation „Islamischer Staat“* gewesen waren. Das folgt aus einer Mitteilung des Nationalen Anti-Terror-Komitees (NAK) am Donnerstag.

    Wie es heißt, seien bei einer Fahndungsoperation in der Nacht auf Donnerstag in der Region Stawropol beim russischen Inlandsgeheimdienst FSB Informationen eingegangen, wonach  bewaffnete Extremisten mit einem Auto bei der Ortschaft Balki auftauchen würden.

    !!! ACHTUNG IN DIESEM VIDEO SIND SCHOCKIERENDE AUFNAHMEN ZU SEHEN!!!

    © Foto : FSB
    Südrussland: Zwei IS-Anhänger getötet

    „Beim Versuch, das verdächtigte Auto aufzuhalten, haben Personen im Auto das Feuer aus Maschinengewehren eröffnet, eine Granate geworfen und wollten flüchten. Bei dem Schusswechsel wurden die Extremisten getötet. Ihre Identität wird zurzeit ermittelt“, heißt es.

    Nach Angaben eines Einsatzstabs sind die beiden Extremisten, die aus dem südrussischen Gebiet Wolgograd stammten, in der Region Stawropol eingetroffen, um einen Terroranschlag zu verüben.

    „Es stellte sich heraus, dass sie Anhänger der Terrororganisation ‚Islamischer Staat‘* gewesen waren. Am Ort des Geschehens wurden Waffen, Munition und eine Granate sichergestellt“, heißt es. 

    Weder die Sicherheitskräfte noch Zivilisten hätten Verluste zu beklagen. Nach möglichen Mithelfern der Täter werde zurzeit gefahndet.  

    * Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tötung, Extremisten, Terroranschlag, Nationales Anti-Terror-Komitee NAK, Terrormiliz Daesh, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Russland