19:03 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Boeing 737 MAX 8 (Archivbild)

    Uiuiui – für dieses deutsche Unternehmen wird der Boeing-Bann richtig teuer

    © REUTERS / David Ryder
    Panorama
    Zum Kurzlink
    221766
    Abonnieren

    Die Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max 8 sind aus dem Verkehr gezogen. Während der US-Flugzeugbauer nach dem Fehler sucht, stehen Airlines und Reisegesellschafter vor einem anderen Problem: Sie müssen Ersatzmaschinen finden.

    Der weltweit größte Reiseveranstalter, das Unternehmen TUI aus Hannover, hat 15 Boeing 737 Max 8 in der Flotte und lässt sie europaweit am Boden. Für Urlauber soll das zunächst keine Konsequenzen haben, für den Veranstalter schon. Die Osterferien stehen vor der Tür. Ersatzflugzeuge müssen gechartert werden, die die Touristen von A nach B bringen.

    TUI hofft nach Angaben des Handelsblatts auf eine schnelle Aufhebung des Boeing-Flugverbotes. Aus gutem Grund: Der wirtschaftliche Schaden für den Reisekonzern ist immens. Die TUI beziffert die Kosten nach Angaben gegenüber mehreren Medien auf drei Millionen Euro — pro Woche.

    Für Boeing ist der sich abzeichnende Schaden ungleich höher. Neben dem Imageverlust drohen Schadenersatzforderungen betroffener Airlines und der Verlust von Neuaufträgen. Der Luftfahrtanalyst Wolfgang Donie von der Landesbank NordLB sagte gegenüber der DPA: „Insgesamt betrachtet ist das ein einziges Desaster.“ Der Experte warnt vor kurzfristigen Engpässen beim Lufttransport.

    Mehr als 350 Boeing-Max-Flugzeuge wurden laut der Agentur seit der Markteinführung 2017 in unterschiedlichen Ausführungen an Fluggesellschaften ausgeliefert. Insgesamt 4600 Maschinen des Typs seien bestellt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Trotz Sicherheitsvertrauen: Boeing empfiehlt weltweites Startverbot für 737 MAX<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta Thunberg postet Foto aus überfülltem ICE – Deutsche Bahn reagiert
    Anomal schön: Seltenes Wolken-Phänomen über Sibirien – Fotos
    Schwimmdock mit stillgelegtem U-Boot in Sewastopol gesunken – Video
    Tags:
    Urlauber, Flotte, Ersatz, Fluggesellschaft, Flugzeug, Schaden, Flugverbot, Boeing 737 MAX 8, TUI Travel, Hannover, Deutschland