12:49 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    74212
    Abonnieren

    Russische Kosmonauten werden laut dem Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, mit neuen amerikanischen Raumschiffen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen, während die Astronauten der US-Weltraumbehörde Nasa dies weiterhin mit russischen Sojus-Raumschiffen tun werden.

    „Wir halten an den Grundsätzen fest, nach denen die Astronauten weiterhin mit Sojus fliegen werden und wir mit US-amerikanischen Raumschiffen“, sagte Rogosin am Freitag auf einer Pressekonferenz.

    Der frühere Raumflieger Sergej Krikaljow, gegenwärtig Roskosmos-Ressortleiter für bemannte Programme, teilte zuvor mit, dass Verhandlungen über gemeinsame russisch-amerikanische Missionen nach Inbetriebnahme der neuen US-amerikanischen Raumschiffe Dragon 2 und Boeing Starliner im Gange seien. Dabei betonte er, dass noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden sei. 

    Zudem sagte Krikaljow, dass der Einsatz der US-amerikanischen Raumschiffe für die Flüge zur ISS neben den russischen Sojus-Kapseln eine Dopplung gewährleisten und die Zuverlässigkeit der Internationalen Raumstation erhöhen werde.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Kurz vor Start neuer ISS-Crew: Defekt an russischer Sojus-Rakete entdeckt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Deutsche Inspektoren fliegen mit Luftbildaufklärer über Russland
    Unglücklich formuliert? Dieser Satz bringt Lindner in Erklärungsnot
    Tags:
    Weltall, Roskosmos, Dmitri Rogosin, USA, Russland