06:04 04 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    07
    Abonnieren

    Conor McGregor, der ehemalige UFC (Ultimate Fighting Championship)-Sieger, der sich einst den UFC-Gürtel in zwei Gewichtsklassen geholt hatte, will nach eigenen Angaben ins Oktagon zurückkehren. Dies berichtet die US-amerikanische Medienplattform „Complex“.

    „Ich trainiere hart und ich bin bereit, ins Oktagon zurückzukehren“, zitiert „Complex“ McGregor. Er hoffe darauf, bald eine genaue Ankündigung machen zu können. Dabei ist McGregor nach eigenen Angaben bereit, gegen jeden Gegner zu kämpfen, den UFC-Präsident Dana White dafür bestimmt.

    „Was mich angeht, so habe ich bereits Geld, also kämpfen wir jetzt wegen der Liebe zum Spiel“, so McGregor weiter.

    m Oktober 2018 hatte der russische UFC-Kämpfer Khabib Nurmagomedov beim UFC 229 in den USA den Iren McGregor besiegt und seinen Titel als UFC-Champion im Leichtgewicht verteidigt. In der Karriere von McGregor war das die vierte Niederlage.

    Zuvor war berichtet worden, dass Conor McGregor am Montag wegen der Zerstörung des Handys eines Fans in Miami in den USA festgenommen worden war. Er wurde später gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 12.500 Dollar wieder freigelassen.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Wegen Handy-Vorfall: UFC-Star McGregor in den USA verklagt

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Tags:
    Ultimate Fighting Championship (UFC), Khabib Nurmagomedov, Conor McGregor, USA