06:05 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Genfer Autosalon 2019

    E-Auto „Nobe 100“ – ein Wunder vom Baltikum

    © AFP 2019 / Harold CUNNINGHAM
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101598
    Abonnieren

    Hat sich dieses Auto in der Zeit verfahren? Es hat drei Räder und sieht wie ein italienischer 60er-Jahre-Oldtimer aus. Doch der Wagen hat einen modernen Elektroantrieb. Jetzt wurde das Model auf dem Genfer Autosalon präsentiert.

    Das Modell „Nobe 100“ kommt aus Estland. Was Elon Musk für Tesla ist, ist Roman Muljar für den Nobe. Der Firmenchef hat den Elektro-Wagen in Retrooptik über Crowdfunding finanziert, schreibt das Handelsblatt. Der allradangetriebene Stadtflitzer hat sogar eine Kühlerfigur, die der Hersteller "Foxy Lady" nennt.

    Der Nobe wiegt 590 Kilogramm, hat zwei Türen und Platz für drei Insassen. Gleich drei Elektromotoren (pro Rad einer) sorgen für den Antrieb. Die erzeugen laut Hersteller in der stärksten Motorleistung insgesamt 72 Kilowatt, was etwa 98 PS gleichkommt. Die Beschleunigung auf 100 km/h ist mit 5,9 Sekunden auf Sportwagen-Niveau. Bald werden die meisten Benzin-Karossen an Ampeln nur noch die Rücklichter des Stadtflitzers sehen.

    Wagen sollen niemals auf dem Schrottplatz landen

    Das Besondere am Nobe 100: Kein Auto soll jemals verschrottet werden. Kunden können je nach Entwicklung Upgrades der Batterien, der Motoren und der Elektronik bekommen. Bei Beschädigung oder Lust auf neue Farben können Elemente dank einer neuen Technologie getauscht werden. Die alten Teile werden zu Sitzen oder Cabrio-Dächern recycelt, verspricht das Unternehmen aus Estland. Im Ganzen ist es also ein ziemlich grünes Fahrzeug.

    Dieses revolutionäre Konzept hat allerdings seinen Preis: Die Basisversion mit Hardtop kostet 37.000 Euro. Die Reichweite liegt bei 210 Kilometern. Das Cabrio Nobe 100 GT mit dem stärkeren Motor hat eine Reichweite von 260 Kilometern. Satte 47.000 Euro kostet dieses Modell.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Genfer Autosalon: Russische Präsidentenlimousine Aurus feiert Europa-Premiere<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Mitten in Augsburg: Streit mit siebenköpfiger Gruppe endet für Passanten tödlich
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Trump in den Rücken schießen? Tusk empört Nutzer mit seltsamer Geste
    Tags:
    Elektroauto, Präsentation, Auto, Genfer Autosalon, Elon Musk, Genf, Estland