Widgets Magazine
19:30 21 Juli 2019
SNA Radio
    Ex-Serbenführer Radovan Karadzic während der Sitzung des UN-Sondertribunals in Den Haag

    UN-Tribunal: Lebenslang für Ex-Serbenführer Karadzic für Srebrenica

    © REUTERS / Pool / Peter Dejong
    Panorama
    Zum Kurzlink
    29594

    Gut 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic (73), zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das entschieden die Richter des UN-Tribunals im Berufungsverfahren am Mittwoch in Den Haag. In erster Instanz war Karadzic noch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

    Die Richter verurteilten den früheren Psychiater für Völkermord, Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Balkan-Krieges in den 1990er Jahren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: No serbs, no problems? Selbst USA räumen ein: Serben im Kosovo entrechtet<<<

    Er sei schuldig wegen Mordes, Verfolgung und Zwangsvertreibung bosnischer Muslime. Außerdem habe er die 44 Monate dauernde Belagerung der bosnischen Stadt Sarajevo sowie den Völkermord von Srebrenica zu verantworten, meldet die Deutsche Presse-Agentur (dpa) am Mittwoch.

    Karadzic gilt als politisch Hauptverantwortlicher für das Massaker von Srebrenica mit 8000 Toten. Insgesamt wurden im Bosnienkrieg von 1992 bis 1995 etwa 100.000 Menschen getötet.

    Ursprünglich wurden gegen Karadzic elf Anklagepunkte vorgebracht. Die Beschuldigung des Genozids in sieben bosnischen Gemeinden wurde fallen gelassen, da die Staatsanwälte die geforderten Beweise nicht erbringen konnten. Die mit dem Völkermord von Srebrenica verbundene Anklage blieb allerdings bestehen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Serbien muss Nato Angriffe von 1999 verzeihen… aber wird sie nie vergessen — Vucic<<<

    Karadzic war erst 2008 nach 13 Jahren auf der Flucht in Serbien als alternativer Heiler entdeckt und an das Gericht ausgeliefert worden.

    Laut Karadzic‘ Rechtsanwalt Goran Petronijevic ist der ehemalige Serbenführer nicht schuldig. Das Urteil soll demnach wegen falscher Fakten und Verfahrensfehlern annulliert werden.

    „Ich glaube, dass die Entscheidung umgewandelt werden kann, vor dem Hintergrund, dass seine Verbindung mit den Geschehnissen von Srebrenica und seine Verantwortung zu den wichtigsten Vorwürfen gehören“, sagte Petronijevic Sputnik International.

    Seiner Meinung nach ist es gelungen, „jegliche Verbindung zwischen dem Ex-Präsidenten Karadzic und den Geschehnissen von Srebrenica“ zu widerlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verbrechen, Urteil, Haft, Krieg, Uno, Radovan Karadzic, Bosnien-Herzegowina, Serbien