10:11 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81447
    Abonnieren

    Laut der Berliner Polizei hat ein unbekannter Mann einer 41 Jahre alten schwangeren Frau mit Kopftuch am Montag am S-Bahnhof Neukölln in Berlin einen Faustschlag in den Bauch versetzt und ist danach geflüchtet.

    Das Opfer und eine weitere Frau, die sie begleitete, waren mit dem Unbekannten am S-Bahnhof in Streit geraten, heißt es in der Meldung.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Nahe Berliner Alexanderplatz: Unbekannter ersticht einen Passanten<<<

    Der Mann soll zuerst seinen Hund unangenehm nahe an den Frauen und deren Kindern vorbeigeführt und danach die beiden Frauen beleidigt haben.

    Laut Polizei konnten sich die Frauen nicht an die Worte des Mannes erinnern, jedoch hätten sich die Beleidigungen auf ihre Kopftücher bezogen.

    Im Laufe des Streits habe der Mann die Schwangere mit der Faust in den Bauch geschlagen und auch versucht, die andere Frau zu verletzen. Die 47-Jährige konnte jedoch ausweichen. Der Angreifer soll geflüchtet sein.

    Die schwangere Frau wurde vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt ermittelt diesbezüglich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Atomphysiker mit satellitengesteuerter Waffe ermordet – Medien
    Kurilen-Inseln: S-300W4 in Alarmbereitschaft versetzt
    Erstmals in Deutschland: Massentests von Kindern und Erziehern in Thüringen
    Tags:
    Mann, Gewalttat, medizinische Behandlung, Streitigkeiten, schwanger, Streit, Krankenhaus, Flucht, Frau, Beleidigung, Angriff, Muslime, Opfer, Kinder, Polizei, Kopftuch, Frauen, Berliner Landeskriminalamt (LKA), Berliner Polizei, Polizei, Neukölln, Berlin, Deutschland