05:46 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81620
    Abonnieren

    Nicht schlecht staunten New Yorker, als sie eine Rettungsaktion für zwei auf dünnem Seeeis eingebrochene Hunde beobachtet haben. Ohne lange nachzudenken, sprang der in der Stadt lebende Russe Timofej Jurjew aufs Eis, um den beiden Tieren zu helfen, wie der russische TV-Sender Zvezda am Mittwoch unter Berufung auf das Portal lohud.com berichtete.

    Juri und seine Ehefrau spazierten mit ihrem Hund am Irvington-See, als sie eine Frau rufen hörten: Ihre zwei ältere Hunde seien im dünnen Eis eingebrochen. Die Tiere bemühten sich, sich in Sicherheit zu bringen, aber vergeblich, hieß es in dem Beitrag.

    Juri zog sich schnell aus, worauf das Frauchen versuchte, ihn von der „wahnsinnigen Aktion“ abzubringen. Aber der Russe machte bereits den Weg durch das Eis frei zu den ums Leben kämpfenden Tieren. Sein Hund Kira half ihm dabei.

    Das Eisbaden für die beiden Hunde endete glimpflich. Sie konnten selber zum Ufer schwimmen, nachdem Juri einen eisfreien Korridor gemacht hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Tags:
    Rettung, Russe, Hunde, Russland, New York