22:18 20 April 2019
SNA Radio
    Explosionen in der syrischen Provinz Hama (Archivbild)

    Syrien: 21 Menschen mit Gas-Vergiftungserscheinungen in Krankenhaus eingeliefert

    © Sputnik / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    110132

    In der syrischen Provinz Hama könnte es zu einem erneuten Giftgasangriff der Terroristen auf die Zivilbevölkerung gekommen sein. Laut dem syrischen staatlichen Fernsehen wurden 21 Menschen mit Gas-Vergiftungserscheinungen in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem es dort zuvor zu einem Beschuss durch Terroristen gekommen war.

     

    Der Beschuss durch Terroristen habe sich in der Stadt Al-Suqaylabiyya ereignet. Kurze Zeit später hätten 21 Menschen Gas-Vergiftungserscheinungen gehabt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

    „Der Direktor des republikanischen Krankenhauses in Al-Suqaylabiyya hat bestätigt, dass 21 Patienten aufgrund des Einatmens von Giftgas in das Krankenhaus eingewiesen worden waren, nachdem mehrere Granaten von Terroristengruppen auf die Stadt gefallen waren”, berichtet der Fernsehsender Ikhbariya unter Verweis auf eigenen Korrespondenten vor Ort.

    In den syrischen Provinzen Hama und Latakia kommt es regelmäßig zu Mörser- und Granatenbeschuss durch Terroristen. Besonders betroffen sind davon Dörfer im Norden von Hama und im gebirgigen Teil Latakias.

    Weitere Sputnik-Artikel:

    >>>Maas kommentiert Fall der letzten IS-Bastion in Syrien<<<

    >>>Syrien: SDF-Miliz erklärt Endsieg über IS und Ende des „Kalifats"<<<

    >>>Damaskus: USA ernten Früchte von Erfolg russischer und syrischer Armee<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Erscheinung, Terroristen, Giftgas, Opfer, Beschuss, Hama, Syrien