22:11 22 April 2019
SNA Radio
    Russlands Fußballfans während des Spiels zwischen Russland und Kasachstan mit dem Banner zum Jahrestag der NATO-Bombardements von Jugoslawien

    Fußballfans hängen Jugoslawien-Banner vor Spielstart Russland-Kasachstan aus

    © Sputnik / Alexej Filippow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    131084

    Fußballfans der russischen Fußballauswahl haben laut Medien ein Banner mit der Mahnung an den Jahrestag der Bombardements Jugoslawiens durch Nato-Kräfte vor Beginn des EM-Qualifikationsspiels 2020 zwischen Russland und Kasachstan ausgehängt.

    Das Banner tauchte im Gästesektor 10 Minuten vor dem Spielanpfiff auf. In Serbisch stand darauf geschrieben „Nie vergessen. 24.03.1999“.

    Zuvor war die Zusammensetzung der Mannschaften Russlands und Kasachstans für das Qualifikationsspiel der EM-2020 bekannt gegeben worden.

    Am 24. März sind genau 20 Jahre nach den Nato-Luftschlägen gegen Belgrad vergangen. Die Flugzeuge der Nordatlantischen Allianz haben Bomben abgeworfen und Flügelraketen auf Wohnviertel der Stadt gerichtet. Die Bombenangriffe dauerten von Ende März bis 10. Juni 1999 und führten zu zahlreichen Opfern. Infolge der „Bulldozer-Revolution“ im Herbst 2000 wurde der Präsident Jugoslawiens, Slobodan Milošević, praktisch gestürzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ein Verbrechen, das nicht vergessen wird: Der Nato-Angriff auf Jugoslawien
    Lawrow: Mit Nato-Aggression gegen Jugoslawien begann Untergrabung von Völkerrecht
    Wann bekommt London seine Quittung für Jugoslawien, Irak, Libyen und Syrien?
    Wie im Irak und Jugoslawien: USA bereit für nächsten Ablenkungskrieg?
    Tags:
    Opfer, Wohnviertel, Bombardements, Bulldozer-Revolution, NATO, Slobodan Milošević, Jugoslawien, Russland, Kasachstan