22:49 20 April 2019
SNA Radio
    Flugzeug (Symbolbild)

    So viel wird „Sojus“-Modernisierung für Mondflüge kosten

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14919

    Der Chef der russischen Weltraumbehörde Roskosmos Dmitri Rogosin hat mitgeteilt, was die Modernisierung des „Sojus“-Raumschiffes für Mondflüge kosten wird.

    Vorläufig wird Rogosin zufolge die „Sojus“-Modernisierung auf 400 Millionen US-Dollar geschätzt. Er sagte dabei: „Das ,Sojusʻ-Schiff wurde ursprünglich (…) für die Erschließung des Mondes entwickelt. Es hat das Potential, sein Hitze- und Strahlungsschild zu verstärken. (…) Nun ziehen wir die Möglichkeit in Erwägung,  dieses Schiff für die Mondumkreisung einzusetzen, darunter auch als kommerzielles Projekt.“

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Panne: Russische Sojus-Rakete bringt neue ISS-Crew sicher ins All<<<

    Laut dem Roskosmos-Chef wird ein Sitzplatz an Bord für Touristen, die sich eine Mondumkreisung wünschen, teurer als die Flüge zur Internationalen Raumstation ISS ausfallen. Daher solle sich das Projekt schnell rentieren.

    Darüber hinaus erklärte Rogosin, wie solch ein Flug durchgeführt wird. Beim ersten Start werden demnach die Touristen mit dem „Sojus“-Raumschiff zur ISS gebracht, wo sie auf die Ankunft von mit der Rakete „Angara“ gestarteten Space Tugs (Weltraumschlepper) warten sollen. Diese liefern die „Sojus“ zum Mond und bringen sie dann zur Erde zurück.

    Im Januar hatte eine hochrangige Quelle in der Raumfahrtindustrie mitgeteilt, dass Russland die Modifikation der „Sojus“ für die Mondflüge auf eigene Kosten entwickeln und bauen werde.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: So lange werden USA noch von russischen Sojus-Raumschiffen abhängig sein – Quelle<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mondflug, Sojus, Dmitri Rogosin, Russland