Widgets Magazine
06:41 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Schalter von United Airlines in einem Flughafen

    Boeing 787-900 von United Airlines notgelandet

    © AP Photo / Nam Y. Huh
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21931
    Abonnieren

    Eine Boeing 787-900 der US-Fluggesellschaft United Airlines mit 256 Personen an Bord ist am Montag in Neukaledonien notgelandet, wie ein Mitarbeiter der Betreiberfirma des Flughafens von Noumea gegenüber der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

    Die Fluggäste hätten die Maschine nach der Landung in Ruhe verlassen können. Der Flieger startete demnach im australischen Melbourne und sollte planmäßig nach Los Angeles fliegen. Wegen des Notfalls wurde der Flug nach Neukaledonien umgeleitet. AFP schreibt, dass es aus dem Cockpit geraucht habe.

    Boeing steht nach dem Absturz zweier Boeings 737 Max 8 schwer in der Kritik.

    Am 10. März war ein Flugzeug der Linie „Ethiopian Airlines” mit 149 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern an Bord sechs Minuten nach dem Start verunglückt. Überlebende gab es keine.

    Im Oktober 2018 war eine Boeing 737 MAX der indonesischen Billigfluglinie „Lion Air“ ebenfalls kurz nach dem Start abgestürzt. 189 Menschen kamen dabei ums Leben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugzeug, Notlandung, Boeing, Los Angeles, Melbourne