Widgets Magazine
13:04 22 Juli 2019
SNA Radio
    Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan

    Erdogan will die ehemalige Kirche Hagia Sophia in Moschee umwandeln

    © REUTERS / Umit Bektas
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4018123

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem Sender TGRT in einem Interview eine Umwandlung der ehemaligen Kirche Hagia Sophia in Istanbul angedeutet. Das Bauwerk soll womöglich nach den Kommunalwahlen vom Museum zur Moschee umfunktioniert werden.

    „Der Status der Hagia Sophia kann nach den (Kommunalwahlen – Anm. d. Red.) am 31. März vom Museum in eine Moschee geändert werden. Touristen aller Religionen können jetzt kostenlos die in der Nachbarschaft liegende Blaue Moschee betreten. Das kann auch auf die Hagia Sophia ausgeweitet werden”, so Erdogan am Sonntag über seine Umbaupläne.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erdogan verlangt Minarette für Moschee in Athen<<<

    Die 537 n. Chr. unter dem oströmischen Kaiser Justinian errichtete Hagia Sophia galt bis zur Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen 1453 als das größte Gebäude der Christenheit. 1453 war sie zur Moschee umgebaut worden. Seit 1935 befindet sich im Gebäude ein Museum.

    Erdogan erklärte bezüglich des Attentats in Christchurch, man könne „Istanbul nicht wieder zu Konstantinopel machen“.

    Im neuseeländischen Christchurch war es am 15.März zu bewaffneten Angriffen auf zwei Moscheen gekommen. Die Tat hatte der Rechtsextremist mit einer Helm-Kamera live ins Internet übertragen. Zuvor hatte der Schütze außerdem ein Manifest veröffentlicht, in dem er zum Mord an dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, sowie der Bundeskanzlerin, Angela Merkel, und dem Bürgermeister von London, Sadiq Khan, aufruft.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erdogan nennt Datum für erste S-400-Lieferung aus Russland<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Moschee, Umbau, Kirche, Museum, Recep Tayyip Erdogan, Istanbul, Türkei