13:37 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Russlands Soldat in Syrien (Archiv)

    Syrien: Drei russische Militärs tot – Verteidigungsministerium

    © AFP 2019 / Mohamad ABAZEED
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3119369
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat am Montag den Tod von drei russischen Militärs bekannt gegeben, die seit Ende Februar als vermisst gegolten hatten. Die für den Tod der russischen Soldaten verantwortliche Kämpfergruppe soll vernichtet worden sein.

    Demnach war ein Auto mit drei russischen Militärs Ende Februar bei der Rückkehr von einer Mission zur Lieferung von Hilfsgütern in der syrischen Provinz Deir ez-Zor von einer Kämpfergruppe aus dem Hinterhalt angegriffen worden. Es sei zu einem bewaffneten Kampf gekommen. Seitdem hätten die russischen Militärs als vermisst gegolten.

    Die russischen Streitkräfte in Syrien und die syrischen Sicherheitskräfte hätten Fahndungsaktivitäten unternommen, die Angreifer identifiziert und den Tod der drei angegriffenen Russen bei dem Kampf von Ende Februar bestätigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Moskau: „OPCW für geopolitische Zwecke instrumentalisiert”<<<

    Im Rahmen eines gemeinsamen Einsatzes der russischen Luftwaffe sowie von Spezialeinheiten sei eine mehr als 30 Mann starke Bande vernichtet worden, die das Auto mit den russischen Militärs attackiert habe.

    Die Leichen der getöteten Militärs seien nach Russland gebracht worden, heißt es in der Mitteilung.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ex-UN-Chefanklägerin Carla del Ponte will Syrien-Tribunal – Kneissl skeptisch<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach WADA-Entscheidung: Russland will für seine Sportler kämpfen
    WADA sperrt Russland für vier Jahre
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Tags:
    tot, Militärs, Verteidigungsministerium Russlands, Syrien, Russland