04:15 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9479
    Abonnieren

    Die israelische Armee hat am Dienstag einen Raketenstart vom Gaza-Streifen aus festgestellt. Dies geht aus einer Mitteilung der Israelischen Verteidigungskräfte hervor.

    Der erste Beschuss nach einer mehrstündigen Feuerpause könnte Israel zur Wiederaufnahme seiner Luftschläge gegen Objekte der palästinensischen Kämpfer anregen und die Versuche zur Wiederherstellung der Waffenruhe vereiteln.

    „Ein Raketenstart vom Gaza-Streifen aus wurde festgestellt", heißt es in der Mitteilung.

    Es gibt vorläufig keine Informationen zu möglichen Schäden oder Gegenmaßnahmen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: UN: Palästinenser feuerten 103 Raketen auf Israel ab<<<

    Zuvor hatte Israel wegen der Spannungen mit der im Gazastreifen herrschenden Hamas weitere Truppen an den Rand des Palästinensergebiets verlegt. Generalstabschef Aviv Kochavi habe beschlossen, eine weitere Infanterie-Brigade sowie ein Artillerie-Bataillon in den Süden Israels zu verlegen, teilte die Armee am Dienstag mit. Diese Entscheidung sei Ergebnis einer Beratung mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu, teilte die Deutsche Presse-Agentur (dpa) mit. Netanjahu hat auch das Amt des Verteidigungsministers inne.

    Generalstabschef Kochavi habe auch die Einberufung weiterer Reservesoldaten genehmigt, hieß es in der Mitteilung. Die Ende der Woche geplante Ablösung israelischer Bataillone in verschiedenen Regionen sei außerdem abgesagt worden. Gleichzeitig teilte die Armee mit, alle Sicherheitsauflagen für Anwohner des Gazastreifens seien wieder aufgehoben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tausende Syrer demonstrieren gegen US-Entscheidung zu Golanhöhen — FOTOS<<<

    Netanjahu hatte zuvor weitere Militäraktionen gegen die Hamas angedroht. Nach Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hatte die israelische Luftwaffe zahlreiche Ziele in dem Küstengebiet angegriffen. Wegen der neuen Eskalation in Nahost hatte der Regierungschef seine USA-Reise verkürzt. Er landete am Dienstagmittag in Israel.

    Am Abend sei eine weitere Rakete aus dem Gazastreifen Richtung Israel abgefeuert worden, teilte die Armee mit. Nach israelischen Medienberichten hatten militante Palästinenser zuvor trotz einer am Vorabend verkündeten Waffenruhe erneut Ballons mit Sprengsätzen nach Israel geschickt. Über Opfer oder Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Frankreich stoppt Lieferung von Satelliten-Komponenten an Russland
    Tags:
    Rakete, Beschuss, Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF), Gaza-Streifen, Israel, Palästina