18:40 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3642
    Abonnieren

    Eine Mutter aus Bangladesch hat die Ärzte staunen lassen, als sie 26 Tage nach der Geburt ihres ersten Kindes gesunde Zwillinge zur Welt brachte. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag.

    Die 20-jährige Arifa Sultana brachte Ende Februar durch normale Entbindung einen Jungen zur Welt. Jedoch bemerkten die Ärzte nicht, dass die Frau wegen einer seltenen Anomalie eine zweite Gebärmutter hat, wo zwei weitere Embryos heranreiften. Die Mutter selbst ahnte auch nichts davon, dass sie immer noch schwanger war. 

    Am 22. März verlor Arifa erneut Fruchtwasser. Schnell wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, wo sie per Notkaiserschnitt einen gesunden Jungen und ein Mädchen gebar. Bereits vier Tage später durfte die junge Mutter mit ihren drei gesunden Babys nach Hause. 

    >>>Mehr Artikel: Warum steigt Blutdruck? Studie an Ureinwohnern Südamerikas ergibt Unerwartetes>>>

    Sorgen bereitet ihr nun, wie sie ihre Kinder groß ziehen soll, da ihr Mann nur knapp 6.000 Taka (etwa 70 US-Dollar) im Monat verdient. „Ich weiß nicht, wie wir mit dieser geringen Summe eine so große Verantwortung bewältigen werden“, gestand sie. 

    Ehegatte Sumon Biswas zeigte sich jedoch optimistisch. „Es ist ein Wunder von Allah, dass alle meine Kinder gesund sind. Ich werde mein Bestes tun, um sie glücklich zu machen“, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    Gesundheit, Gebärmutter, Zwillinge, Anomalie, Geburt, Bangladesch