08:26 20 April 2019
SNA Radio
    Attacken auf Moscheen in Neuseeland

    Neuseeland-Attentäter war mit Österreichern in Nordkorea

    © AP Photo / Mark Baker
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4410

    Der Terrorist, der den Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch verübt hat, hat laut dem österreichischen Innenminister Herbert Kickl im Jahr 2014 Nordkorea in einer Reisegruppe besucht, in der sich auch drei Österreicher befanden.

    Kickl berichtete am Donnerstag vor dem Nationalrat von den vermuteten Verbindungen des Täters, zu denen nun Ermittlungen laufen. Er gab nach Informationen österreichischer Medien an, der Mann habe 2014 eine Reise nach Nordkorea in einer Gruppe unternommen, der auch drei Österreicher angehört hätten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Christchurch-Attentäter spendet für österreichische „Identitäre“<<<

    Der FPÖ-Politiker zeigte sich in der Ratssitzung „entsetzt und betroffen über diesen schrecklichen rechtsextremen Terrorakt, der in Neuseeland stattgefunden hat”, wie die Kleine Zeitung schreibt.

    Er betonte, Aufgabe auch der österreichischen Sicherheitsbehörden sei es jetzt, die Hintergründe der Tat genauestens zu prüfen und dabei alle Hinweise und Spuren in Betracht zu ziehen. Dies betreffe unter anderem mögliche Verstrickungen und Netzwerke.

    Kickl erwähnte außerdem, dass die größte Gefahr, der man derzeit ausgesetzt sei, die islamistische sei. Daraufhin erinnerte er an die Festnahme eines mutmaßlichen Terrorverdächtigen aus dem Irak in einem Wiener Gemeindebau. Am Mittwoch seien in der tschechischen Hauptstadt Prag  zwei weitere mutmaßliche Täter, mit denen der Festgenommene eine gemeinsame Zelle gebildet habe, verhaftet worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Friedrichstraße gesperrt: Verdächtiger Brief in Neuseelands Botschaft entdeckt<<<

    Bei dem Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch am 15. März wurden 50 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Ihm droht lebenslange Haft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Reise, Attentäter, Herbert Kickl, Nordkorea, Österreich, Neuseeland