Widgets Magazine
16:54 18 August 2019
SNA Radio
    Til Lindemann, Frontman der deutschen Rockband Rammstein (Archivbild)

    „Deutschland”-Video von Rammstein – Reaktionen aus dem Netz

    © Sputnik / Witalij Beloussow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    521687

    Nachdem der Trailer zur neuen Rammstein-Single „Deutschland“ seit dem Erscheinen am vergangenen Mittwoch für Aufregung sorgte, hat die Kultband am Donnerstag am Abend das komplette Video ins Netz gestellt.

    In mehr als neun Minuten vollziehen Rammstein unter dem Titel „Deutschland” eine Reise durch die deutsche Geschichte — von den alten Germanen bis zur Gegenwart. Dabei werden die Bilder aus dem Trailer erst während des Abspanns gezeigt. Zur Erinnerung – die vier Band-Mitglieder haben sich darin in Kleidung gezeigt, die an die von KZ-Gefangenen erinnert. 

    >>>Mehr zum Thema: Rammstein provoziert mit KZ-Kleidung in neuem VIDEO<<<

    Und genau dieser Aspekt sorgte für vielseitige Reaktionen beim Publikum. 

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hatte nach Veröffentlichung des „Deutschland”-Trailers erklärt, es gebe zahlreiche Künstler, die sich in ihren Kunstwerken auf eine würdevolle Art mit der Schoa auseinandersetzten.

    Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums nannte den kurzen Rammstein-Clip mit den Anspielungen auf den Holocaust „beschämend”.

    Auch andere Reaktionen von weiteren Spitzenpolitikern und Organisationen fielen ähnlich vernichtend aus.

    Allerdings lohnt es sich, auch die Meinung der Netzgemeinde unter die Lupe zu nehmen. Diese scheint mit Rammstein weniger hart im Urteil zu sein.

    >>>Mehr zum Thema: KZ-Anspielungen im „Deutschland”-Video – Empörung über Rammstein<<<

    Wir haben für Sie einige Twitter-Meinungen zusammengestellt.

    „Hier verstehen offenbar einige gar nicht, was dieses Lied/Video überhaupt aussagen sollen. Dazu muss man nämlich die gezeigten Szenen miteinander verknüpfen, was scheinbar über den Horizont besagter Personen hinausgeht.“ 

    „Also, wer die Arbeit von Rammstein als ernst (im Gegensatz zu „ironisch“) ansieht, hat offenbar noch nie ein Lied von denen gehört. Die Ironie und das Spiegel-Vorhalten ist doch in jedem Lied (und Video) total offensichtlich. Und daher so großartig.“ 

    „Das Lied ist eine großartige Beschäftigung mit der aktuellen Zerrissenheit in der Gesellschaft und dem Umgang mit der Geschichte.“

    „Ich bin Jude. Meine Großeltern haben den Holocaust überlebt. Ich verstehe die Empörung über das Rammstein-Video nicht. Wer sagt eigentlich, dass Geschichte nicht in Musik und Kunst gehört?“

    „Man kann ja zu Rammstein stehen wie man will. Aber dass sie es nach all den Jahren immer noch schaffen, Leute mit einem Video zu empören, das einem ganzen Land gnadenlos den Spiegel vorhält, macht sie schon irgendwie großartig.“

    Auch Medien, die über das Video berichteten, mussten Kritik einstecken:

    „Großartig, wie Rammstein bewusst erst den Teaser als Falle für skandalaffine Medien veröffentlichen, eben jene dann auch noch reintappen lassen und dann ein Video raushauen, was so maximal kritisch & selbstreflektiv ist, wie ein Song namens „Deutschland“ eben nur sein kann.“

    „Ich fand den Clip dramatisch. Bei der ganzen Empörung darüber, dass sich Künstler mit Bildern diesem Thema widmen, frage ich mich: sind die Empörten hysterische Kinder oder Erwachsene mit einem Kopf zum Denken? In Deutschland mit seiner Presse stelle ich mir oft diese Frage…“

    Kritik für Rammstein wird allerdings auch im Netz laut:

    „Mimimi ihr versteht Rammstein nicht. Ich glaube jüdische Organisationen und Verbände werden hier wohl mehr Ahnung haben, was angebracht ist und was nicht, als ihr mit euren rosaroten Brillen.“

    „Ich weiß nicht, was mich mehr nervt: Dass eine Mainstream-Musikkapelle sich in berechnender Provokation brav in KZ-Kleidung wirft oder dass alle Journalist*innen brav diesen Köder begierig fressen und der Musikkapelle kostenlose Werbung im Millionenwert schenken.“

    Wie die Diskussion um das neue Video auch ausgehen mag – die Band hat damit zumindest schon mal das erreicht, was jeder Musiker vor dem Erscheinen eines neuen Albums braucht – Publicity.

    Das neue Album von Rammstein soll am 17. Mai erscheinen, teilte die Band auf ihrer Webseite mit. Die erfolgreichste deutsche Rockgruppe im Ausland hat seit der Gründung 1994 nach Label-Angaben mehr als 20 Millionen Alben verkauft.

    >>>Mehr zum Thema: Nach umstrittenem Clip: Direktor lädt Rammstein in KZ-Gedenkstätte<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aufregung, KZ, Provokation, Video, Kritik, Holocaust, Rammstein, Till Lindemann, Josef Schuster, Israel, Deutschland