Widgets Magazine
09:55 16 Juli 2019
SNA Radio
    Stromausfall in Caracas

    Medien: Wieder teilweiser Blackout in Venezuela

    © REUTERS / Carlos Jasso
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6374

    In Venezuela ist anscheinend wieder in weiten Teilen des Landes der Strom ausgefallen. Die Ursachen sind im Moment noch unklar.

    Wie El Nacional berichtet, ist in der Nacht zum Samstag ein Großteil des Territoriums von Venezuela wieder von einem Blackout getroffen worden. Der Strom soll in 21 Staaten des Landes ausgefallen sein.

    Die Ursache für den erneuten Backout ist im Moment unklar.

    >>>Mehr zum Thema: Erneut massiver Stromausfall in weiten Teilen Venezuelas<<<

    Wie die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti zudem mit Verweis auf eigene Quellen vor Ort berichtet, ist auch die Hauptstadt Caracas davon getroffen worden.

    In zahlreichen Bezirken der Stadt soll es keinen Strom gegeben haben. Dadurch sei auch die Kommunikation extrem eingeschränkt. Im Moment bleibt unklar, ob die Stromversorgung in ganz Venezuela wieder hergestellt ist.

    Zuvor hatte der Minister für Kommunikation und Information der Republik, Jorge Rodriguez, erklärt, dass das venezolanische Stromversorgungssystem in den letzten Wochen viermal massiv angegriffen worden sei: am 7., 9., 11. und 25. März.

    Venezolanische Behörden hatten zudem erklärt, mit der Untersuchung des Ausfalls des größten Wasserkraftwerkes des Landes, Guri, begonnen zu haben.

    >>>Mehr zum Thema: „Wir werden diesen Stromkrieg gewinnen” – Venezuela kämpft gegen Blackout-Kollaps<<<

    Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro sagte in diesem Zusammenhang, man habe festgestellt, dass das Kraftwerk von einem unbekannten Scharfschützen beschossen worden sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Stromausfall, Blackout, Caracas, Venezuela