19:38 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4331
    Abonnieren

    Mit der neuen „Dark Modus“ Funktion soll der Messenger-Dienst WhatsApp benutzerfreundlicher werden und dabei noch Strom sparen. Erste Fotos des bevorstehenden Updates kursieren bereits.

    Laut WABetaInfo ist der Dark Modus momentan in der aktuellen Beta-Version von WhatsApp (2.19.82) integriert worden. Wie die aktuellen Screenshots zeigen, setzt der Messenger beim dunklen Modus auf dieselbe Optik wie alle anderen Anbieter: Statt des hellen Hintergrunds wird dieser schwarz eingefärbt. Die Schrift soll hell bleiben und die virtuelle Tastatur und das Eingabefeld für den Text sollen sich verdunkeln. Wer den Dark Modus nicht nutzen will, kann ihn auch deaktivieren.

    Es werde wahrscheinlich noch einige Zeit dauern, bis der Dark Modus in die reguläre Version von WhatsApp übernommen werde. Die Funktion benötige noch einige Verbesserungen, so WABetaInfo.

    Indes ist anzunehmen, dass User von iPhones früher in den Genuss dieser Technik kommen könnten. Sie haben in der Vergangenheit häufiger davon profitiert, dass Updates für das Apple-Betriebssystem iOS schneller veröffentlicht worden sind. Außerdem ist die Funktion in „einer früheren“ Beta-Version für iOS bereits integriert gewesen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    „Kein Bluff“: Weißrussland findet Alternative zum russischen Öl
    Tags:
    Funktion, WhatsApp, Technik