Widgets Magazine
00:49 20 Juli 2019
SNA Radio
    Greta Thunberg bei der Verleihung der Goldenen Kamera

    Umweltaktivistin Greta Thunberg in Berlin mit „Goldener Kamera“ geehrt

    © REUTERS / HANNIBAL HANSCHKE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13418246

    Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg ist in Berlin mit der „Goldenen Kamera“ geehrt worden. Bei der Auszeichnung richtete sie einen emotionalen Appell für die Rettung des Weltklimas an die Anwesenden.

    „Wir stehen jetzt an einem Scheideweg unserer Geschichte“, sagte die 16-jährige Schülerin am Samstagabend in Berlin.

    >>>Mehr zum Thema: 25.000 demonstrieren in Berlin mit Umweltaktivistin Greta Thunberg<<<

    Bei der Veranstaltung im Flughafen Tempelhof wurde sie gefeiert wie ein Popstar und mit der „Goldenen Kamera“ ausgezeichnet.

    ​Bei der Ehrung erhielt sie Standing Ovations von Anwesenden im Saal – und den Sonderpreis für Klimaschutz. Die Umweltaktivistin richtete dabei ihre Ansprache auch explizit an die anwesenden Promis in dem Saal.

    „Die Menschen sehen euch Prominente als Götter an. Ihr habt Einfluss auf Milliarden von Menschen. Wir brauchen euch. Ihr könnt eure Stimme verwenden, um eine Aufmerksamkeit zu schaffen für diese globale Krise“, so die 16-Jährige.

    Den Preis widmete Thunberg auch den Aktivisten im Hambacher Forst.

    Thunberg ist zur Symbolfigur einer Protestwelle geworden, weil sie jeden Freitag für einen Kampf gegen den Klimawandel demonstriert statt zur Schule zu gehen.

    Laut der dpa waren rund 1200 Gäste zur Verleihung der Film- und Fernsehpreis eingeladen. Steven Gätjen moderierte den Abend. Das ZDF übertrug die Preisverleihung, die von der Funke Mediengruppe veranstaltet wird.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schülerstreiks dürfen auch freitagvormittags stattfinden – Dobrindt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Goldene Kamera, Klimawandel, Auszeichnung, Greta Thunberg, Berlin