Widgets Magazine
08:16 19 Juli 2019
SNA Radio
    Krebs in der Brust (Archiv)

    Forscher nennen wichtigste Faktoren für Entwicklung von Brustkrebs

    CC BY-SA 3.0 / Nephron / Micrograph showing a lymph node
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6171

    Fettleibigkeit und Alkoholmissbrauch erhöhen die Chancen für die Entwicklung von Milchdrüsenkrebs. Dies meldet „MedicalXpresss“ unter Verweis auf das Fachmagazin „International Journal of Cancer“.

    Die australischen Forscher vereinten und analysierten Daten von sechs Studien, an denen kumulativ über 200.000 Frauen teilgenommen hatten. Die Fachleute versuchten herauszufinden, wie viele Fälle der Erkrankung durch Vorbeugungsmaßnahmen verhindert werden könnten.

    Im Ergebnis der Studie wurde festgestellt, dass die Hauptfeinde Übergewicht und Alkohol sind.

    „Wir haben festgestellt, dass in der Zukunft der Fettleibigkeitsgrad ein Grund für den größten Anteil von abwendbaren Fällen des Milchdrüsenkrebses – 17.500 Fälle oder 13 Prozent im kommenden Jahrzehnt – sein könnte“, erzählte die  Forscherin Dr. Maarit Laaksonen.

    Auf Alkohol entfallen 11.600 solcher Fälle.

    Darüber hinaus seien sieben Prozent der Brustkrebserkrankungen bei den Testpersonen durch den längeren Einsatz (mehr als fünf Jahre) einer Hormontherapie in den Wechseljahren hervorgerufen worden.

    Brustdrüsenkrebs gehört zu den verbreitetsten Typen von onkologischen Erkrankungen bei Frauen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Antikörper als Brustkrebs-Killer: US-Mediziner entwickeln effektive Immuntherapie
    Spahn will Krebs bald besiegt haben – Mediziner widersprechen
    Neu entdeckter Virus soll gegen Krebs helfen
    Wissenschaft vs. Evolution: Mensch ist nicht für Kampf gegen Krebs programmiert
    Tags:
    Alkoholmissbrauch, Milchdrüsenkrebs, Fettleibigkeit, Fachmagazin "International Journal of Cancer", MedicalXpress, Maarit Laaksonen, Australien