16:34 21 April 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Kim-Attentäterin verurteilt, Komiker in Ukraine vorn, Facebook will Beiträge erklären

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 181

    +++ Kim-Attentäterin zu Haft verurteilt +++ Ukraine-Wahl: Komiker deutlich vorn +++ Explosion in Kabul +++ Türkische Kommunalwahl wird zum Polit-Krimi +++ Facebook will Auswahl von Beiträgen in der App erklären +++ Schnäppchenjäger neigen eher zu Übergewicht

    Sputnik-Redaktion präsentiert Ihnen die wichtigsten News der Nacht in unserer Auswahl.

    Kim-Attentäterin zu Haft verurteilt

    Im Prozess um das tödliche Gift-Attentat gegen den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist die einzige verbliebene Angeklagte zu drei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die 30-jährige Vietnamesin wurde heute der vorsätzlichen Körperverletzung für schuldig befunden. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft den Vorwurf des Mordes fallen gelassen. Damit kommt die Frau nach Verbüßung von zwei Jahren Untersuchungshaft vermutlich schon im nächsten Monat frei.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Privat-Trip: Ex-Bundesaußenminister Gabriel zu Besuch in Nordkorea<<<

    Ukraine-Wahl: Komiker deutlich vorn

    Bei der Präsidentenwahl in der Ukraine ist der Polit-Neuling und Schauspieler Wladimir Selenski nach ersten Ergebnissen deutlich in Führung. Er kam auf rund 30 Prozent der Stimmen; Amtsinhaber Petro Poroschenko lag bei 16,7 Prozent. Das war der Stand nach Auszählung von 37 Prozent der Stimmzettel heute Morgen bei der zentralen Wahlkommission in Kiew. Weil keiner bei der Abstimmung am Sonntag die absolute Mehrheit erhielt, kommt es voraussichtlich am Ostersonntag zur Stichwahl.

    >>>Mehr zum Thema: Präsidentenwahl in Ukraine: Vorläufige Ergebnisse im Sputnik-Ticker<<<

    Türkische Kommunalwahl wird zum Polit-Krimi

    Die türkische Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan könnte bei der Kommunalwahl ausgerechnet die Hauptstadt Ankara verlieren. Dort lag am Sonntag zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren ein Bürgermeisterkandidat der Mitte-Links-Partei CHP vor der AKP. Gleichzeitig gibt es Streit um die Wirtschaftsmetropole Istanbul, wo das Rennen zwischen AKP und CHP atemberaubend eng wurde. Klar wurden die Gewinner am Wahltag aber nicht mehr, kurz nach 23.00 Uhr Ortszeit wurde aufgehört, Wahlergebnisse zu veröffentlichen. Da waren erst 91 Prozent der Stimmen ausgezählt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schießerei bei Kommunalwahl in Türkei – Zwei Tote<<<

    Facebook will Auswahl von Beiträgen in der App erklären

    Facebook will Nutzern besser erklären, warum sie einzelne Beiträge zu sehen bekommen. Dafür wird in der App eine Funktion mit dem Namen „Warum wird mir dieser Beitrag angezeigt?“ eingeführt, kündigte das Online-Netzwerk heute an. Unter anderem aus der Politik in Deutschland war gefordert worden, dass Facebook mehr über die Funktionsweise seiner Algorithmen für die Sortierung von Beiträgen im Newsfeed der Nutzer preisgibt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gefährden Uploadfilter das Internet? – Über 84 Demos europaweit geplant<<<

    Schnäppchenjäger neigen eher zu Übergewicht

    Wer sich im Supermarkt den Einkaufswagen vor allem mit Sonderangeboten füllt, ist eher übergewichtig oder gar fettleibig. Diesen Zusammenhang zeigt eine Untersuchung der britischen Stiftung Cancer Research UK. Für die Autoren ist das vor allem deswegen besorgniserregend, weil Übergewicht mittlerweile als hoher Risikofaktor für mindestens 13 Krebsarten gelte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kommunalwahlen, Präsidentenwahl, Attentat, Facebook, Recep Tayyip Erdogan, Petro Poroschenko, Wladimir Selenski, Kim Jong Un, Türkei, Nordkorea, Ukraine