04:56 20 April 2019
SNA Radio
    Spezialoperation in der russischen Teilrepublik Kabardino-Balkarien im Nordkaukasus (Archivbild/Symbolbild)

    Mit IS verbunden: Zwei Kämpfer im Nordkaukasus getötet

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1522

    Zwei Kämpfer, die in Zusammenhang mit der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh) standen, sind laut dem Nationalen Anti-Terror Komitee (kurz NAK) in Kabardino-Balkarien eliminiert worden.

    In der heutigen Nacht wollten die Sicherheitskräfte demnach auf der Autobahn Blagoweschtschenka-Prochladnoje ein Auto anhalten. In dem Pkw saßen Menschen, die zuvor einen Angriff auf Polizisten verübt hatten. Plötzlich eröffneten diese mit automatischen Waffen das Feuer und wollten fliehen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Nordkaukasus: Anti-Terror-Behörde veröffentlicht Video von Freischärler-Vernichtung<<<

    „Während des kurzen Kampfes haben die Verbrecher, die sich im Wagen befanden, tödliche Verletzungen erlitten. Ihre Identitäten wurden festgestellt. Nach aktuellen Angaben waren sie mit der internationalen Terrororganisation IS verbunden“, hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

    Zivilisten und Sicherheitskräfte sollen nicht verletzt worden sein.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kämpfer, Terrormiliz Daesh, Kabardino-Balkarien, Nordkaukasus, Russland